Mittwoch, 13. Januar 2010

Finn - der Pinguin

letzte Woche hatte ich Ihnen den Prototyp eines kleinen Pinguins gezeigt und versprochen, ein Tutorial dazu zu schreiben.

Inspiriert zu meinem Pinguin wurde ich durch diesen Blog-Eintrag aus dem Jahr 2008. Es hat dann eine Weile gedauert, bis ich ihn in die Tat umgesetzt hatte.

Ich habe mich dazu entschlossen, ihn nicht in der Birnenform, sondern eher in der schlanken Tütenform zu nähen.

Mein 1. Versuch von letzter Woche war noch nicht so ganz ausgereift. Beim Tutorialnähen habe ich die Bodenform etwas einfacher gestaltet, die Flügel leicht verbessert und dem Kerlchen einen Schal verpasst. Ob mir aber die 1. oder die 2. Mütze besser gefällt??? Das müssen Sie entscheiden.




Die .pdf-Datei fürs Tutorial finden Sie hier

Samstag, 9. Januar 2010

Fremde Federn ...

ja, damit möchte ich mich heute einmal schmücken. Mit Erlaubnis einiger meiner Kursteilnehmerinnen möchte ich Euch ein paar Werke von Ihnen zeigen und damit ausdrücken, wie stolz ich auf sie bin! Es handelt sich bei diesem Kurs um einen fortlaufenden wöchentlichen Kurs, bei dem die Teilnehmerinnen nähen, was sie gerne möchten und von mir Hilfe erhalten, wenn sie sie brauchen. Alle Teilnehmerinnen waren Patchworkanfänger, als sie mit dem Kurs begannen.

Die ersten Bilder zeigen 2 Geburtstagskarten, einmal für die Uroma zum 95. und einmal für die Mama zum 50.Geburtstag. Die Karten enstanden ca. 4 Monate nach Kursbeginn und sind ein Eigenentwurf der Künstlerin:



Dann von der gleichen Kursteilnehmerin einen herbstlichen Wandbehang mit den Motiven von meinem Tischläufer:



Jetzt von einer anderen Teilnehmerin ein winterlicher Wandbehang, nachgearbeitet nach einer Patchworkzeitschrift (fragt mich bitte nicht, welche?...)



und ein komplett selbstentworfenes Badezimmerutensilo, enstanden 3 Monate nach Kursbeginn! Beachtet die frei genähten und anschließend applizierten Leuchtturm, Sonne und Strandkorb:



UND nun von einer 3. Teilnehmerin ein ebenfalls selbst entworfener Winterwandbehang, begonnen ca 1 Jahr nach Kursbeginn und innnerhalb von 2 Monaten vollendet:



Ich finde die Werke allesamt supertoll!

Montag, 4. Januar 2010

Sternendeckchen à la Jutta

meine Nähmaschine und ich haben wieder Freundschaft geschlossen: über die Feiertage habe ich endlich einmal wieder Zeit gefunden zu nähen.

Zuerst habe ich ein UFO (Tischdecke) fertiggestellt und die dazugehörigen Sets gequiltet. Ihnen fehlt noch das Binding. Fotos davon werden nach der Fertigstellung geliefert.

Danach habe ich an einem anderen UFO gearbeitet, bei dessen Quilterei immer wieder was dazwischen kam: erst fehlte Garn, dann wurde es hart wie ein Brett und ich musste trennen. Nun ist auch dieser Quilt so weit, dass ich "nur noch" die Fäden vernähen und das Binding annähen muss. Auch hier folgen die Fotos nach Fertigstellung.

Am Samstag habe ich mir dann endlich auch das Sternendeckchen von Jutta  vornehmen können. Sie hat das Tutorial dazu bei den QF zum Herunterladen eingestellt und ich finde es so genial, dass ich gleich 2 Decken danach genäht habe. Und das an 1 Tag, ich, die ich doch immer sehr langsam nähe:



Und gestern habe ich einen kleinen Pinguin entworfen und einen Prototyp hergestellt, der noch nicht so ganz gelungen ist. Für dieses Figürchen wird es dann demnächst auch ein Tutorial geben:
 


Freitag, 1. Januar 2010

Alles Gute zum Neuen Jahr ...

vor allem Gesundheit und Freude
aber auch viele kreative Stunden und dass die Ideen niemals ausgehen
das Alles und noch viel mehr wünsche ich den Leserinnen und Lesern meines Blogs.

Gestern (im letzten Jahr) ist bei uns der Winter eingebrochen. Es hat die ganze Nacht hindurch geschneit, d.h. eigentlich schneit es immer noch.

Man möchte zu gerne das altbekannte Lied singen:

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus
die Welt, die Welt sieht wie gepudert aus....





weitere Bilder gibt es in meiner Bilder-Galerie